E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz
Berliner KurierBerlin Blaulichtkurier
Loading Google Maps…

Beim Blaulicht-Kurier sehen Sie, was in Berlin und Umgebung passiert ist. Aktuelle Meldungen der Polizei, sortiert nach Zeitpunkt und Ort. Sehen Sie, in welchem Kiez oder Bezirk am Meisten passiert.
Was suchen Sie genau? Grenzen Sie ein.

Die letzten 10 Meldungen aus Berlin

  • SonstigesTageseinnahmen erbeutet

    Veröffentlicht am Sonntag, den 22.01.2017 um 10:01 Uhr | Kniprodestraße, Berlin

    Tageseinnahmen erbeutet

    Polizeimeldung vom 22.01.2017

    Pankow

    Nr. 0144

    Ein Unbekannter raubte gestern die Einnahmen eines Supermarktes

    in Prenzlauer Berg. Der Maskierte kam gegen 20.50 Uhr in den

    Laden in der Kniprodestraße, bedrohte die beiden 22- und

    34-Jahre alten Angestellten mit einer Pistole und forderte die

    Herausgabe von Geld. Die Frauen kamen der Aufforderung nach und

    übergaben die Einnahmen. Anschließend flüchtete der Mann mit

    seiner Beute in unbekannte Richtung. Beide Opfer erlitten einen

    Schock und kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.53598313.448298Kniprodestraße, Berlin
  • RaubGeschäft überfallen

    Veröffentlicht am Sonntag, den 22.01.2017 um 09:01 Uhr | Kurfürstendamm, Berlin

    Geschäft überfallen

    Polizeimeldung vom 22.01.2017

    Charlottenburg - Wilmersdorf

    Nr. 0143

    Mehrere Männer überfielen gestern Abend ein Geschäft in

    Wilmersdorf. Gegen 18.30 Uhr betraten die drei zum Teil

    Maskierten den Laden am Kurfürstendamm. Ein Vierter stand

    davor Schmiere. Der 21-Jährige Angestellte wurde von dem Trio

    sofort angegriffen und ins Gesicht geschlagen. Anschließend

    erbeuteten sie Geld und Briefmarken, fesselten ihr Opfer und

    ließen es in einem Nebenraum zurück. Mit der Beute

    flüchteten sie in Richtung Dahlmannstraße. Der Verkäufer

    konnte sich selbst befreien und die Polizei alarmieren. Mit

    Gesichtsverletzungen kam er dann zur stationären Aufnahme und

    Behandlung in ein Krankenhaus.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.50044613.310349Kurfürstendamm, Berlin
  • VerkehrSchwerverletzter Kradfahrer

    Veröffentlicht am Sonntag, den 22.01.2017 um 09:01 Uhr | Drakestraße, Berlin

    Schwerverletzter Kradfahrer

    Polizeimeldung vom 22.01.2017

    Steglitz - Zehlendorf

    Nr. 0142

    Bei einem Verkehrsunfall erlitt gestern am späten Nachmittag

    ein Mann in Lichterfelde schwere Verletzungen. Der 65-jährige

    berührte gegen 17.20 Uhr in der Drakestraße in Höhe der

    Hans-Sachs-Straße einen 87-jährigen Mann, der gerade die

    Straße überqueren wollte. Er versuchte noch auszuweichen und

    kam dabei mit seinem Moped zu Fall. Der Kradfahrer verlor noch

    am Unfallort das Bewusstsein und wurde schließlich mit

    Verdacht auf innere Verletzungen und mehreren Knochenbrüchen

    in eine Klinik gebracht. Der 87-jährige Mann lehnte die

    Behandlung seiner leichten Verletzungen ab. Ob der Kradfahrer

    möglicherweise alkoholisiert war, ist Gegenstand laufender

    Ermittlungen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.43829413.301564Drakestraße, Berlin
  • SonstigesSteinwürfe auf Polizisten

    Veröffentlicht am Sonntag, den 22.01.2017 um 09:01 Uhr | Köpenicker Straße, Berlin

    Steinwürfe auf Polizisten

    Polizeimeldung vom 22.01.2017

    Mitte/Friedrichshain-Kreuzberg

    Nr. 0140

    Unbekannte haben vergangene Nacht mehrfach Steine auf

    Polizeiautos geworfen. Zunächst wurde gegen 2 Uhr ein Fahrzeug

    des Zentralen Objektschutzes während einer Streifenfahrt in

    der Köpenicker Straße in Höhe der Adalbertstraße beworfen.

    Als wenige Minuten später alarmierte Funkwagen eintrafen,

    prasselten erneut Steine nieder und trafen die Autos. Ein

    Angestellter des Objektschutzes wurde leicht verletzt. Die

    Täter flüchteten anschließend und blieben unerkannt.

    Insgesamt wurden fünf Polizeiautos stark beschädigt. Der

    Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.50732013.428654Köpenicker Straße, Berlin
  • SonstigesHandy geortet – Verdächtiger festgenommen

    Veröffentlicht am Samstag, den 21.01.2017 um 10:01 Uhr | Torfstraße, Berlin

    Handy geortet – Verdächtiger festgenommen

    Polizeimeldung vom 21.01.2017

    Mitte

    Nr. 0136

    Polizeibeamte des Abschnitts 35 haben gestern Mittag nach einer

    Handyortung in Wedding einen Mann vorläufig festgenommen.

    Gegen 11.30 Uhr war eine 52-Jährige mit ihrem Fahrrad im

    Bremer Weg im Großen Tiergarten unterwegs, stürzte und verlor

    dabei offenbar ihr Mobiltelefon. Ihr Ehemann ortete daraufhin

    das Handy zunächst im Bremer Weg. Bei der Nachschau konnte die

    52-Jährige das Handy jedoch nicht finden. Nach einer weiteren

    Ortung sollte sich das Telefon dann in der Torfstraße

    befinden. Dorthin alarmierte der Ehemann die Polizei. Eine

    erneute Ortung führte die Polizisten dann in ein An- und

    Verkaufsgeschäft, in dem sich der Inhaber und ein 26-jähriger

    Kunde befanden. Nach dem Handy befragt, gaben beide an, nichts

    von einem verlorengegangenen Handy zu wissen. Der Ehemann

    löste daraufhin einen Alarmton an dem vermissten Mobiltelefon

    aus. Zeitgleich nahmen die uniformierten Ermittler diesen Ton

    in einer Jackentasche des 26-Jährigen wahr. Nach einer

    Aufforderung übergab er dann das Handy an die Beamten, die es

    dann später der glücklichen Besitzerin wieder aushändigen

    konnten. Der Verdächtige wurde nach der

    Personalienfeststellung am Ort entlassen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.54083413.351528Torfstraße, Berlin
  • RaubMann überfallen und schwer verletzt

    Veröffentlicht am Samstag, den 21.01.2017 um 10:01 Uhr | Lychener Straße, Berlin

    Mann überfallen und schwer verletzt

    Polizeimeldung vom 21.01.2017

    Pankow

    Nr. 0139

    Ein Unbekannter überfiel in der vergangenen Nacht einen Mann

    in Prenzlauer Berg. Ein Zeuge beobachtete gegen 3.45 Uhr in der

    Lychener Straße, wie ein am Boden liegender Mann von einem

    anderen Mann getreten wurde. Daraufhin machte er verbal auf

    sich aufmerksam, woraufhin der Täter die Flucht ergriff. Der

    durch die Tritte am Kopf verletzte 28-jährige Mann stellte

    anschließend fest, dass ihm der Räuber Geld abgenommen hatte.

    Die Verletzungen waren so schwer, dass er in einem Krankenhaus

    stationär zur Behandlung aufgenommen werden musste.

    Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.54390013.418120Lychener Straße, Berlin
  • VerkehrVerletzte bei Verkehrsunfall

    Veröffentlicht am Samstag, den 21.01.2017 um 10:01 Uhr | Tempelhofer Damm, Berlin

    Verletzte bei Verkehrsunfall

    Polizeimeldung vom 21.01.2017

    Tempelhof - Schöneberg

    Nr. 0138

    Insgesamt drei Verletzte waren durch einen Verkehrsunfall

    gestern am späten Nachmittag in Tempelhof zu verzeichnen.

    Derzeitigen Ermittlungen zufolge war eine 49-jährige

    Autofahrerin gegen 17 Uhr vom Platz der Luftbrücke kommend

    nach links in den Tempelhofer Damm abgebogen und dabei mit dem

    Fahrzeug eines 22-Jährige kollidiert, der aus der Dudenstraße

    geradeaus fahren wollte. Die beiden Fahrer der Autos kamen mit

    Verdacht auf innere Verletzungen in Krankenhäuser. Der

    17-jährige Beifahrer des jungen Mannes wurde ambulant

    behandelt.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.46913913.385189Tempelhofer Damm, Berlin
  • RaubFestnahmen nach Raub

    Veröffentlicht am Samstag, den 21.01.2017 um 09:01 Uhr | Falckensteinstraße, Berlin

    Festnahmen nach Raub

    Polizeimeldung vom 21.01.2017

    Friedrichshain - Kreuzberg

    Nr. 0137

    Drei Männer wurden vergangene Nacht in Kreuzberg nach

    vorangegangenen Raubtaten festgenommen. Zunächst hatten die

    vier Männer zwei 28- und 29-Jährige gegen 0.10 Uhr in der

    Falckensteinstraße grundlos beleidigt und anschließend

    wechselseitig geschlagen. Dabei versuchte einer der Täter, von

    den Opfern Wertsachen zu entwenden. Die beiden Männer konnten

    fliehen und alarmierten die Polizei. Etwa 15 Minuten später

    wurde ein 17-jähriger Tourist Opfer derselben Gruppe. Sie

    schlugen auf ihn ein, und entwendeten das Portemonnaie und das

    Handy des Jugendlichen. Dieser alarmierte kurz danach die

    Polizei aus einer Bar, woraufhin drei Männer im Alter von 21,

    30 und 33 Jahren festgenommen werden konnten. Bei ihnen fanden

    die Beamten schließlich auch das geraubte Handy des Touristen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.49877913.442691Falckensteinstraße, Berlin
  • SonstigesNach gefährlicher Körperverletzung – Polizei vollstreckt Haftbefehl in Moschee

    Veröffentlicht am Freitag, den 20.01.2017 um 21:01 Uhr | Perleberger Straße, Berlin

    Nach gefährlicher Körperverletzung – Polizei vollstreckt Haftbefehl in Moschee

    Polizeimeldung vom 20.01.2017

    Gemeinsame Meldung Polizei und

    Generalstaatsanwaltschaft Berlin

    Reinickendorf/Mitte

    Nr. 0135

    Beamte des Landeskriminalamtes Berlin haben heute Abend einen

    auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft Berlin erlassenen

    richterlichen Haftbefehl vollstreckt. Der 24-jährige

    Beschuldigte steht im dringenden Tatverdacht, gestern gegen

    20.45 Uhr einen Angehörigen in der gemeinsamen Wohnung im

    Stadtteil Märkisches Viertel geschlagen zu haben. Da bei dem

    in der Einstufung zum islamistischen Gefährder befindlichen

    und gewaltbereiten Mann eine Reststrafenaussetzung wegen

    versuchten Totschlags bestand, war die begangene Gewalttat

    ausschlaggebend dafür, dass ein Ermittlungsrichter Haftbefehl

    erließ. Motiv soll ein Verhalten des Familienangehörigen

    gewesen sein, dass der islamistischen Weltanschauung des

    Verhafteten widersprach. Der 24-Jährige wurde heute gegen 21

    Uhr in einer Moschee in der Perleberger Straße verhaftet. Die

    Ermittlungen gegen den Beschuldigten wegen gefährlicher

    Körperverletzung dauern an.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.53322813.351897Perleberger Straße, Berlin
  • VerkehrFußgänger von Auto erfasst

    Veröffentlicht am Freitag, den 20.01.2017 um 18:01 Uhr | Dudenstraße, Berlin

    Fußgänger von Auto erfasst

    Polizeimeldung vom 20.01.2017

    Friedrichshain - Kreuzberg

    Nr. 0134

    Bei einem Unfall wurde heute Mittag in Kreuzberg ein

    Fußgänger schwer verletzt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge

    war eine 62-Jährige gegen 13.45 Uhr mit ihrem Skoda in der

    Dudenstraße in Richtung Platz der Luftbrücke unterwegs. Nach

    ihren Angaben überquerte der Passant von links die Fahrbahn

    bis zur Straßenmitte. Sowohl sie als auch der 65 Jahre alte

    Fußgänger blieben stehen. Anschließend soll die Autofahrerin

    los gefahren sein. Gleichzeitig lief der Passant wieder los und

    er wurde von dem Wagen erfasst. Bei dem Zusammenstoß erlitt er

    Kopfverletzungen und einen Beinbruch. Rettungssanitäter

    brachten den 65-Jährigen zur stationären Behandlung in ein

    Krankenhaus. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Der

    Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 hat die

    Unfallbearbeitung übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.48501013.378989Dudenstraße, Berlin

Aus Datenschutzgründen ist den einzelnen Meldungen eine gewisse Abweichung vom tatsächlichen Ort hinzugefügt worden.