Berliner KurierBerlin Blaulichtkurier
Loading Google Maps…

Beim Blaulicht-Kurier sehen Sie, was in Berlin und Umgebung passiert ist. Aktuelle Meldungen der Polizei, sortiert nach Zeitpunkt und Ort. Sehen Sie, in welchem Kiez oder Bezirk am Meisten passiert.
Was suchen Sie genau? Grenzen Sie ein.

Die letzten 10 Meldungen aus Berlin

  • VerkehrFußgänger nach Unfall im Krankenhaus

    Veröffentlicht am Sonntag, den 21.12.2014 um 10:12 Uhr | Oranienstraße, Berlin

    Fußgänger nach Unfall im Krankenhaus

    Polizeimeldung vom 21.12.2014

    Friedrichshain - Kreuzberg

    Thema: Polizei

    Nr. 3015

    Ein Fußgänger musste nach einem Unfall heute früh in Kreuzberg stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Gegen 4.20 Uhr war eine 49-Jährige mit einem „Opel“ in der Oranienstraße von der Skalitzer Straße kommend in Richtung Heinrichplatz unterwegs. Plötzlich soll der 36-Jährige zwischen geparkten Autos hervor auf die Fahrbahn gelaufen sein und wurde von dem „Opel“ erfasst. Rettungssanitäter brachten ihn mit Kopf- und Beinverletzungen in eine Klinik. Polizeibeamte nahmen bei der Autofahrerin Alkohol in der Atemluft wahr. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 0,7 Promille. Die 49-Jährige musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen hat der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.50332713.412635Oranienstraße, Berlin
  • SonstigesDein Freund und Helfer

    Veröffentlicht am Sonntag, den 21.12.2014 um 10:12 Uhr | Anrufer, Berlin

    Dein Freund und Helfer

    Polizeimeldung vom 21.12.2014

    Mitte

    Thema: Polizei

    Beamte der Wasserschutzpolizei konnten gestern Nachmittag in Mitte für einen Touristen der Freund und Helfer sein. Dem Besucher war gegen 15.45 Uhr seine wasserdichte Videokamera am Kupfergraben in die Spree gefallen und er rief hilfesuchend auf der Wache der Wasserschutzpolizei Mitte an. Zwei Beamte machten sich daraufhin mit einem Boot auf den Weg zum Anrufer, angelten die Kamera erfolgreich mit einem Kescher aus dem Wasser und übergaben diese dem glücklichen Touristen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.52360513.412856Anrufer, Berlin
  • RaubEhepaar in Einfamilienhaus überfallen

    Veröffentlicht am Sonntag, den 21.12.2014 um 10:12 Uhr | Pankow, Berlin

    Ehepaar in Einfamilienhaus überfallen

    Polizeimeldung vom 21.12.2014

    Pankow

    Thema: Polizei

    Nr. 3013

    Äußerst brutal soll gestern Abend ein unbekannter Räuber in Rosenthal vorgegangen sein. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der maskierte Täter einem 62-Jährigen gegen 21 Uhr vor seinem Haus aufgelauert und ihn beim Öffnen der Haustür unvermittelt in den Hausflur gestoßen haben. Anschließend soll der maskierte und bewaffnete Mann den 62-Jährigen und dessen 57 Jahre alte Ehefrau mit einer Flüssigkeit besprüht und einen Schuss mit einer Schusswaffe abgefeuert haben, durch den ein Heizkörper beschädigt wurde. Das Ehepaar gibt an, von dem Unbekannten gefesselt und in den Keller gebracht worden zu sein. Anschließend habe der Kriminelle das Haus durchsucht und Bargeld entwendet. Die Gefesselten konnten sich selbst befreien und auf die Straße flüchten. Der Täter rannte davon. Die Opfer erlitten leichte Verletzungen, lehnten eine ärztliche Behandlung jedoch zunächst ab. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.57054113.406385Pankow, Berlin
  • RaubDiscounter überfallen

    Veröffentlicht am Sonntag, den 21.12.2014 um 09:12 Uhr | Kanalstraße, Berlin

    Discounter überfallen

    Polizeimeldung vom 21.12.2014

    Neukölln

    Thema: Polizei

    Nr. 3012

    Ein Discounter in Rudow war gestern Abend das Ziel von Räubern. Ermittlungen zufolge verließ gegen 20.45 Uhr eine 31-jährige Angestellte das Geschäft in der Kanalstraße. Plötzlich traten zwei Maskierte an sie heran, bedrohten sie mit einer Schusswaffe und drängten sie zurück in den Laden, wo sich noch eine 24-jährige Kollegin und ein Kollege im Alter von 26 Jahren befanden. Das Duo forderte die zwei Frauen und den Mann auf, in ein Büro zu gehen und verlangte Geld. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrer Beute. Die Angestellten blieben unverletzt. Ein Fachkommissariat beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.42817213.504030Kanalstraße, Berlin
  • RaubÜberfallener wirft mit Thermoskanne

    Veröffentlicht am Sonntag, den 21.12.2014 um 09:12 Uhr | Schönfließer Straße, Berlin

    Überfallener wirft mit Thermoskanne

    Polizeimeldung vom 21.12.2014

    Pankow

    Thema: Polizei

    Nr. 3010

    Einem 57 Jahre alten Besitzer eines Spätkaufs in Prenzlauer Berg, gelang es gestern Abend einen Räuber zu verjagen. Gegen 21 Uhr betrat der Unbekannte das Geschäft in der Schönfließer Straße und richtete eine Wasserspritzpistole auf den 57-jährigen Inhaber. Unmittelbar danach betätigte der Kriminelle den Abzug, woraufhin das Opfer von einer Flüssigkeit im Gesicht getroffen wurde. Allgegenwärtig warf der Getroffene daraufhin mit einer Thermoskanne nach seinem Peiniger und traf diesen ebenfalls im Gesicht. Der Überraschte flüchtete daraufhin mit zwei vor dem Geschäft wartenden Komplizen in Richtung Driesener Straße. Der 57-Jährige musste aufgrund einer Augenreizung ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.63828913.315998Schönfließer Straße, Berlin
  • RaubRäuber festgenommen

    Veröffentlicht am Sonntag, den 21.12.2014 um 09:12 Uhr | Spandau, Berlin

    Räuber festgenommen

    Polizeimeldung vom 21.12.2014

    Spandau

    Thema: Polizei

    Nr. 3009

    In Falkenhagener Feld nahmen Polizisten gestern Abend einen mutmaßlichen Räuber fest. Der 27-Jährige steht in dringendem Tatverdacht, zuvor eine Angestellte eines Supermarktes beraubt zu haben. Gegen 21 Uhr stürmte der mit einer Gasmaske maskierte Täter in die Filiale in der Straße Am Kiesteich, hielt der 54-jährigen Kassiererin ein Messer vor und verlangte Geld. Aus Angst wich die Frau nach hinten aus, fiel hierbei über den Kassenbereich und verletzte sich am Hinterkopf. Der Räuber bedrohte die Frau weiter mit dem Messer, bekam jedoch kein Geld. Weil mehrere Zeugen parallel die Polizei verständigt hatten, flüchtete der Kriminelle schließlich ohne Beute. Beamte des Polizeiabschnitts 21 konnten noch in unmittelbarer Nähe des Tatorts den bereits einschlägig bekannten 27-Jährigen festnehmen. Der Festgenommene wurde für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.53338813.180105Spandau, Berlin
  • GewaltNicht in Diskothek gekommen – Schlägerei und acht Festnahmen

    Veröffentlicht am Sonntag, den 21.12.2014 um 09:12 Uhr | Alexanderstraße, Berlin

    Nicht in Diskothek gekommen – Schlägerei und acht Festnahmen

    Polizeimeldung vom 21.12.2014

    Mitte

    Thema: Polizei

    Nr. 3008

    Weil ihnen von den Türstehern der Zutritt zu einer Diskothek in Mitte verwehrt wurde, lieferten sich in der vergangenen Nacht zehn Jugendliche eine Schlägerei mit den Sicherheitskräften. Gegen 22.20 Uhr wiesen die beiden 25 und 28 Jahre alten Männer die Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren am Eingang der Diskothek in der Alexanderstraße ab. Daraufhin zog ein 16-Jähriger ein Messer aus der Tasche und drohte laut Zeugenaussagen damit, die beiden Erwachsenen abzustechen. Einige andere aus der Gruppe nahmen Glasflaschen auf und liefen damit ebenfalls drohend auf die Türsteher zu. Es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, bei der zwei der Jugendlichen Verletzungen erlitten. Ein 17-Jähriger, der von dem 25-Jährigen ins Gesicht geschlagen worden war, musste anschließend in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Alarmierte Polizeibeamten nahmen alle Beteiligten vorerst fest und brachten acht Jugendliche in eine Gefangenensammelstelle, wo sie erkennungsdienstlich behandelt wurden. Anschließend wurden sie entlassen und teilweise ihren Eltern übergeben. Die Polizei ermittelt nun wegen Bedrohung mit Waffen, Landfriedensbruch und einem Verstoß gegen das Waffengesetz gegen die Jugendlichen und wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 25 Jahre alten Türsteher.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.52009813.416020Alexanderstraße, Berlin
  • RaubKaufhaus überfallen

    Veröffentlicht am Samstag, den 20.12.2014 um 16:12 Uhr | Tauentzienstraße, Berlin

    Kaufhaus überfallen

    Polizeimeldung vom 20.12.2014

    Tempelhof - Schöneberg

    Thema: Polizei

    Meldung Nr. 3006 Bisher unbekannt gebliebene Täter verübten heute Morgen einen Überfall auf ein Kaufhaus in Schöneberg. Nach derzeitigem Kenntnisstand betraten gegen 10.20 Uhr vier maskierte Räuber das Geschäft in der Tauentzienstraße, sprühten Reizgas in Richtung eines Sicherheitsmitarbeiters und begaben sich anschließend zu mehreren Vitrinen im Erdgeschoss des Hauses. Diese zerschlugen die Täter und entwendeten offenbar Uhren und Schmuck. Danach flüchteten sie aus dem Geschäft, stiegen in ein dunkles Auto und fuhren in Richtung Martin-Luther-Straße davon. Mehrere Angestellte und Kunden des Hauses erlitten durch das versprühte Reizgas Verletzungen im Gesicht und an den Atemwegen, die behandelt werden mussten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.50287513.339276Tauentzienstraße, Berlin
  • GewaltMann verletzt zwei Menschen mit Messer – Festnahme

    Veröffentlicht am Samstag, den 20.12.2014 um 15:12 Uhr | Müllerstraße, Berlin

    Mann verletzt zwei Menschen mit Messer – Festnahme

    Polizeimeldung vom 20.12.2014

    Mitte

    Thema: Polizei

    Meldung Nr. 3005

    In Wedding verletzte heute früh ein Mann zwei Menschen mit einem Messer und wurde wenig später von Polizeibeamten festgenommen. Gegen 6.30 Uhr war der 23-Jährige zunächst in ein Lokal in der Müllerstraße gegangen und hatte dort herumgeschrien. Daraufhin war er mit einem 55 Jahre alten Gast in Streit geraten und hatte diesen dann mit einem Messer im Bauchbereich verletzt. Anschließend lief der Mann auf die Straße und griff hier wenige Minuten später offenbar unvermittelt eine 33 Jahre alte Frau an und verletzte sie mit dem Messer am Bein. Inzwischen alarmierte Polizisten nahmen den 23-Jährigen an einer Bushaltestelle in der Seestraße fest und lieferten ihn für die Kriminalpolizei ein. Die beiden Verletzten kamen jeweils in Krankenhäuser. Die Frau musste operiert werden. Die Hintergründe der Taten sind noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.55013513.352463Müllerstraße, Berlin
  • RaubWeihnachtsbaumverkauf überfallen

    Veröffentlicht am Samstag, den 20.12.2014 um 10:12 Uhr | Verkäufer, Berlin

    Weihnachtsbaumverkauf überfallen

    Polizeimeldung vom 20.12.2014

    Spandau

    Thema: Polizei

    Meldung Nr. 3003

    Unbekannte überfielen gestern Abend einen Verkauf für Weihnachtsbäume in Spandau. Gegen 21 Uhr begaben sich zwei Unbekannten in der Straße An den Freiheitswiesen zum Verkaufsstand des Geschäfts. Dabei handelt es sich um einen Bauwagen, wo sie den Verkäufer mit einem Messer bedrohten und Geld forderten. Der 43-Jährige gab daraufhin eine Geldbörse heraus. Außerdem forderten sie noch das Handy des Mannes, welches er ebenfalls herausgab. Anschließend flüchteten die Männer in unbekannte Richtung. Der Verkäufer wurde nicht verletzt. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 hat die Ermittlungen übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.52492413.406994Verkäufer, Berlin

Aus Datenschutzgründen ist den einzelnen Meldungen eine gewisse Abweichung vom tatsächlichen Ort hinzugefügt worden.