Themen: Berlinale 2015 | Pannen-Flughafen BER
Berliner KurierBerlin Blaulichtkurier
Loading Google Maps…

Beim Blaulicht-Kurier sehen Sie, was in Berlin und Umgebung passiert ist. Aktuelle Meldungen der Polizei, sortiert nach Zeitpunkt und Ort. Sehen Sie, in welchem Kiez oder Bezirk am Meisten passiert.
Was suchen Sie genau? Grenzen Sie ein.

Die letzten 10 Meldungen aus Berlin

  • DiebstahlAutodiebe festgenommen – Haftbefehle erlassen

    Veröffentlicht am Montag, den 02.03.2015 um 15:03 Uhr | Wilhelm-Stolze-Straße, Berlin

    Autodiebe festgenommen – Haftbefehle erlassen

    Polizeimeldung vom 02.03.2015

    Friedrichshain - Kreuzberg

    Gemeinsame Meldung von Polizei Berlin und Generalstaatsanwaltschaft Berlin

    Nr. 0530

    In den Morgenstunden des 27. Februars nahmen Polizeibeamte in einer Friedrichshainer Wohnung drei mutmaßliche Autodiebe fest. Vorausgegangen waren umfangreiche Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft zu mehr als 20 entwendeten Pkw der Marke „Volkswagen“ verschiedenster Modelle im gesamten Berliner Stadtgebiet. Elf der entwendeten Kfz wurden durch Polizeibeamte auf öffentlichem Straßenland geparkt entdeckt und sichergestellt. Bei Durchsuchungsmaßnahmen in der Wilhelm-Stolze-Straße beschlagnahmten die Ermittler umfangreiches Beweismaterial, u.a. Kfz-Teile und Manipulations-Werkzeug. Die drei Tatverdächtigen, im Alter von 27, 30 und 40 Jahren wurden einem Richter vorgeführt. Der 27-Jährige und der 30-Jährige erhielten Haftbefehle. Die Ermittlungen bei der Kriminalpolizei in der Direktion 5 dauern an.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.52319613.446864Wilhelm-Stolze-Straße, Berlin
  • GewaltVerkehrshinweise der Polizei zu Sprengungen im Grunewald

    Veröffentlicht am Montag, den 02.03.2015 um 14:03 Uhr | Hüttenweg, Berlin

    Verkehrshinweise der Polizei zu Sprengungen im Grunewald

    Polizeimeldung vom 02.03.2015

    Steglitz - Zehlendorf

    Nr. 0527 Auf dem Sprengplatz Grunewald wird die Polizei in den kommenden Wochen Sprengungen zur Munitionsvernichtung durchführen. Die erste von vier jeweils mittwochs geplanten Großsprengungen findet morgen, am 4. März 2015, gegen 10 Uhr statt.

    Die weiteren Großsprengungen erfolgen am 11., 18. sowie am 25. März 2015. Während der Sprengungen wird die AVUS (BAB A 115) zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Nikolassee kurzzeitig in beiden Richtungen für den Verkehr gesperrt.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.46323813.259990Hüttenweg, Berlin
  • SonstigesMann übergoss sich mit brennbarer Flüssigkeit

    Veröffentlicht am Montag, den 02.03.2015 um 14:03 Uhr | Mitte, Berlin

    Mann übergoss sich mit brennbarer Flüssigkeit

    Polizeimeldung vom 02.03.2015

    Mitte

    Nr. 0529 Mitarbeiter des Zentralen Objektschutzes verhinderten heute Mittag, dass sich ein Mann in Mitte anzünden konnte. Gegen 12.20 Uhr sahen die Angestellten im Alter von 37 und 40 Jahren auf dem Platz der Republik, wie sich ein Mann mit einer brennbaren Flüssigkeit aus zwei Dosen übergoss. Anschließend versuchte der Mann mit Hilfe eines Feuerzeugs sich anzuzünden. Die beiden Objektschützer eilten zu ihm, rissen den 47-Jährigen um und vereitelten somit den Suizidversuch. Er kam unverletzt mit einem Rettungswagen zur weiteren Betreuung in eine Klinik. Warum sich der Mann anzünden wollte, ist derzeit unklar.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.53235413.379972Mitte, Berlin
  • VandalismusSachbeschädigung an zwei Bekleidungsgeschäften

    Veröffentlicht am Montag, den 02.03.2015 um 13:03 Uhr | Goebenstraße, Berlin

    Sachbeschädigung an zwei Bekleidungsgeschäften

    Polizeimeldung vom 02.03.2015

    Tempelhof-Schöneberg/Pankow

    Nr. 0528

    Unbekannte beschädigten in der vergangenen Nacht bzw. am frühen Morgen die Glasscheiben von zwei Bekleidungsgeschäften in Schöneberg und Prenzlauer Berg. Eine Passantin alarmierte gegen 7.50 Uhr die Polizei in die Goebenstraße. Die Täter zerstörten 16 Fensterscheiben, warfen Farbbeutel gegen die Fassade des Mehrfamilienhauses und schrieben eine fast vier Meter lange und circa 0.5 Meter hohe Parole über drei Schaufenster der Filiale. Gegen 8 Uhr bemerkte die Mitarbeiterin des zweiten Geschäftes die zwei beschädigten Glasscheiben und die Farbflecken an der Fassade des Centers in der Eldenaer Straße. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.49374613.364344Goebenstraße, Berlin
  • SonstigesAuto in fünf geparkte Fahrzeuge gerauscht

    Veröffentlicht am Montag, den 02.03.2015 um 11:03 Uhr | Argentinischen Allee, Berlin

    Auto in fünf geparkte Fahrzeuge gerauscht

    Polizeimeldung vom 02.03.2015

    Steglitz - Zehlendorf

    Nr. 0525

    In der vergangenen Nacht verursachte ein Mann einen Verkehrsunfall in Zehlendorf und beschädigte dabei fünf weitere Fahrzeuge. Der 52-Jährige war gegen 22.30 Uhr auf der Argentinischen Allee in Richtung Clayallee unterwegs. Aus bisher unbekannten Gründen verlor er die Kontrolle über seinen „Porsche“ und rauschte in Höhe der Hausnummer 89 nacheinander in fünf abgestellte Autos, die dadurch erheblich beschädigt wurden. Da vermutet wurde, dass der Fahrer Alkohol getrunken hatte, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Seinen Führerschein musste der Mann vorläufig abgeben. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.44783613.246551Argentinischen Allee, Berlin
  • BrandFeuer gelegt

    Veröffentlicht am Montag, den 02.03.2015 um 08:03 Uhr | Neukölln/Steglitz-Zehlendorf, Berlin

    Feuer gelegt

    Polizeimeldung vom 02.03.2015

    Neukölln/Steglitz-Zehlendorf

    Unbekannte haben gestern Abend und in der vergangenen Nacht einen Pkw sowie einen Motorroller in Neukölln und Zehlendorf in Brand gesetzt. In beiden Fällen führt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes die Ermittlungen.

    Nr. 0521

    Kurz vor 22 Uhr sah ein 20-jähriger Autofahrer auf dem Gehweg in der Sonnenallee einen brennenden Motorroller und alarmierte die Berliner Feuerwehr. Einsatzkräfte löschten den Brand, durch den das Moped bis auf den Rahmen abbrannte. Menschen wurden nicht verletzt.

    Nr. 0522

    Mitarbeiter des Zentralen Objektschutzes der Polizei Berlin alarmierten gegen 0.30 Uhr die Berliner Feuerwehr in die Ihnestraße in Dahlem, nachdem sie Flammen an einem „BMW“ emporsteigen sahen. Die Brandbekämpfer löschten das Feuer, durch das der Frontbereich des Autos erheblich beschädigt wurde. Personen kamen nicht zu Schaden.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.47865213.436507Neukölln/Steglitz-Zehlendorf, Berlin
  • RaubGeschäfte überfallen

    Veröffentlicht am Montag, den 02.03.2015 um 08:03 Uhr | Rudower Straße, Berlin

    Geschäfte überfallen

    Polizeimeldung vom 02.03.2015

    Neukölln/Charlottenburg-Wilmersdorf

    Geschäfte überfallen. Gestern Abend und in der vergangenen Nacht wurden zwei Geschäfte in Neukölln und Charlottenburg überfallen, wobei zwei Angestellte leicht verletzt wurden. In beiden Fällen führen Fachkommissariate der Kriminalpolizei die Ermittlungen.

    Nr. 0523

    Ein 52-jähriger Inhaber einer Tankstelle und seine 59-jährige Angestellte wollten gegen 22.30 Uhr das Geschäft in der Rudower Straße in Buckow verlassen, als sie von drei Unbekannten mit Reizstoff besprüht und getreten wurden. Die Täter stahlen dem Mann eine Tasche mit den Tageseinnahmen sowie den Schlüssel zu seinem vor dem Eingangsbereich abgestellten Auto. Mit dem „VW-Tiguan“ flüchtete das Trio in unbekannte Richtung. Die beiden Überfallenen erlitten leichte Verletzungen. Nr. 0524

    Ein Mann betrat gegen 19.30 Uhr ein Casino in der Uhlandstraße, begab sich direkt hinter den Tresen und forderte Geld von der 52-jährigen Angestellten. Als diese ihm kein Geld geben wollte und eine zweite Angestellte dazu kam, zog der Unbekannte eine Pistole aus der Jackentasche und bedrohte die beiden Frauen. Während es der 48-Jährigen gelang, den Mann wegzuschubsen und aus den Geschäftsräumen ins obere Geschoss zu fliehen, blieb ihre Kollegin im Verkaufsraum. Der Täter öffnete selbständig die Kasse und flüchtete anschließend mit der Beute in unbekannte Richtung. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.43586913.466133Rudower Straße, Berlin
  • BrandFeuer in leer stehendem Gebäude

    Veröffentlicht am Montag, den 02.03.2015 um 08:03 Uhr | Lilli-Hennoch-Straße, Berlin

    Feuer in leer stehendem Gebäude

    Polizeimeldung vom 02.03.2015

    Pankow

    Nr. 0520

    Beamte des Polizeiabschnitts 16 haben gestern Nachmittag zwei Jugendliche in Prenzlauer Berg vorübergehend festgenommen, die im Verdacht stehen, in einem leer stehenden Gebäude randaliert und ein Feuer gelegt zu haben. Passanten alarmierten kurz nach 15 Uhr die Polizei in die Lilli-Hennoch-Straße, nachdem sie mehrere randalierende Jugendliche in dem leeren Verwaltungsgebäude des Güterbahnhofs gesehen hatten. Die Polizisten nahmen kurz darauf am Brandort einen der Tatverdächtigen im Alter von 15 Jahren fest und alarmierten die Berliner Feuerwehr, da der Brand sich in dem Gebäude auszubreiten drohte. Einsatzkräfte löschten das Feuer, durch das keine Menschen verletzt wurden. Bei der Absuche der näheren Umgebung entdeckten die Beamten kurz darauf drei weitere Tatverdächtige, einen gleichaltrigen Jugendlichen sowie zwei Kinder im Alter von elf und zwölf Jahren. Während die Kinder ihren Eltern übergeben wurden, überstellten die Beamten die beiden Jugendlichen einem Brandkommissariat des Landeskriminalamtes, das die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung führt. Nach den polizeilichen Maßnahmen kamen die beiden 15-Jährigen wieder auf freien Fuß.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.54003413.435022Lilli-Hennoch-Straße, Berlin
  • SonstigesGeldautomat aufgebrochen

    Veröffentlicht am Sonntag, den 01.03.2015 um 15:03 Uhr | Stralauer Allee, Berlin

    Geldautomat aufgebrochen

    Polizeimeldung vom 01.03.2015

    Friedrichshain - Kreuzberg

    Nr. 0519

    Unbekannte machten sich offenbar in der vergangenen Nacht an einem Geldautomaten in Friedrichshain zu schaffen. Ein Anwohner bemerkte den gewaltsam geöffneten Automaten gegen 7.20 Uhr in den Räumen eines Geldinstitutes in der Stralauer Allee und alarmierte die Polizei. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Unbekannten den Automaten aufgebrochen und die Geldscheinbehälter herausgenommen hatten. Ein Fachkommissariat des Landeskriminalamts Berlin hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.50012113.455698Stralauer Allee, Berlin
  • GewaltAuseinandersetzungen in Club

    Veröffentlicht am Sonntag, den 01.03.2015 um 14:03 Uhr | Köpenicker Straße, Berlin

    Auseinandersetzungen in Club

    Polizeimeldung vom 01.03.2015

    Friedrichshain - Kreuzberg

    Nr. 0518

    Zu körperlichen Auseinandersetzungen kam es heute früh in und vor einem Club in Kreuzberg. Erste Ermittlungen ergaben, dass gegen 5.20 Uhr zunächst zwei Gäste des Clubs in der Köpenicker Straße aneinander geraten waren. Zwischen den beiden 22- und 28-jährigen Männer soll es dann zu einem Schlagabtausch gekommen sein, bei dem der ältere der Beiden verletzt worden war. Kurze Zeit später soll nach Zeugenaussagen der 28-Jährige von einem Mitarbeiter des Sicherheitspersonals vor dem Club zu Boden gebracht worden sein, da er sich immer noch sehr aggressiv verhielt. Dazu soll dann noch ein zweiter Mitarbeiter gekommen sein, der den am Boden Fixierten mit dem Fuß gegen den Körper getreten haben soll. Welcher der beiden 28 und 35 Jahre alten Männer die Tat begangen hatte, konnte der Zeuge nicht sagen. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.50726413.428310Köpenicker Straße, Berlin

Aus Datenschutzgründen ist den einzelnen Meldungen eine gewisse Abweichung vom tatsächlichen Ort hinzugefügt worden.