E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz
Berliner KurierBerlin Blaulichtkurier
Loading Google Maps…

Beim Blaulicht-Kurier sehen Sie, was in Berlin und Umgebung passiert ist. Aktuelle Meldungen der Polizei, sortiert nach Zeitpunkt und Ort. Sehen Sie, in welchem Kiez oder Bezirk am Meisten passiert.
Was suchen Sie genau? Grenzen Sie ein.

Die letzten 10 Meldungen aus Berlin

  • RaubRaubüberfall auf Spielhalle

    Veröffentlicht am Freitag, den 24.03.2017 um 17:03 Uhr | Prenzlauer Allee, Berlin

    Raubüberfall auf Spielhalle

    Polizeimeldung vom 24.03.2017

    Pankow

    Nr. 0682

    Unbekannte überfielen heute früh in Prenzlauer Berg eine

    Spielhalle. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand verschafften

    sich drei Tatverdächtige gegen 4 Uhr gewaltsam Zugang in ein

    Automatencasino in der Prenzlauer Allee und überwältigten den

    dort allein anwesenden 47-jährigen Mitarbeiter. Sie brachten

    ihn zu Boden und besprühten ihn mit Reizgas. Anschließend

    brachen die Räuber mehrere Spielautomaten auf und nahmen das

    darin befindliche Geld an sich. Mit der Beute flüchteten die

    drei Männer in Richtung Raumerstraße. Rettungskräfte der

    Feuerwehr behandelten den Verletzten noch vor Ort. Die weiteren

    Ermittlungen hat das Raubkommissariat der Direktion 1

    übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.53909313.424311Prenzlauer Allee, Berlin
  • VandalismusFenster und Türen am Parteibüro beschädigt

    Veröffentlicht am Freitag, den 24.03.2017 um 17:03 Uhr | Malplaquetstraße, Berlin

    Fenster und Türen am Parteibüro beschädigt

    Polizeimeldung vom 24.03.2017

    Mitte

    Nr. 0685

    Unbekannte Täter beschädigten in der vergangenen Nacht

    Fenster und Türen eines Parteibüros im Wedding. Ein

    Mitarbeiter des Objektsschutzes stellte heute früh gegen 05.30

    Uhr in der Malplaquetstraße ein mit Farbe besprühtes Fenster

    und eine beschädigte Tür fest. Diese wurde mit einer

    klebrigen Masse beworfen. Der Polizeiliche Staatsschutz beim

    Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.55064813.359252Malplaquetstraße, Berlin
  • GewaltDrogen und mutmaßlicher Handelserlös beschlagnahmt - Mann festgenommen

    Veröffentlicht am Freitag, den 24.03.2017 um 16:03 Uhr | Lenbachstraße, Berlin

    Drogen und mutmaßlicher Handelserlös beschlagnahmt - Mann festgenommen

    Polizeimeldung vom 24.03.2017

    Friedrichshain-Kreuzberg

    Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft

    Berlin

    Nr. 0684

    In einem gemeinsam geführten Ermittlungsverfahren mit der

    Staatsanwaltschaft Berlin nahmen Polizisten gestern Nachmittag

    einen 54-jährigen Verkäufer fest. Die auf Grund eines

    Beschlusses durchsuchte Wohnung des mutmaßlichen Händlers in

    der Lenbachstraße führte zur Beschlagnahme von über zehn

    Kilogramm verschiedener Betäubungsmittel, mutmaßlichen

    Handelserlöses in dreistelliger Höhe sowie einer scharfen

    Schusswaffe, manipulierten Schreckschusswaffen, Munition,

    Pfefferspray, eines Schlagstocks und eines Messers. Der

    mutmaßliche Händler soll am heutigen Tage einem Haftrichter

    vorgeführt werden.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.49843413.572998Lenbachstraße, Berlin
  • VerkehrVerkehrsunfall mit schwerverletztem Fußgänger – Polizei sucht Zeugen

    Veröffentlicht am Freitag, den 24.03.2017 um 14:03 Uhr | Onckenstraße, Berlin

    Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fußgänger – Polizei sucht Zeugen

    Polizeimeldung vom 24.03.2017

    Neukölln

    Nr. 0680

    Zu einem Verkehrsunfall in Neukölln sucht die Polizei nach

    Zeugen. Am Mittwoch, den 15. März 2017 verursachte gegen 12.30

    Uhr ein unbekannt gebliebener Fahrzeugführer einen

    Verkehrsunfall in der Onckenstraße 21. Nach den bisherigen

    Ermittlungen soll der Fahrer einen 77-jährigen Fußgänger,

    welcher die Straße überquerte, erfasst haben. Durch den

    Zusammenstoß wurde der Senior auf eine Bordsteinkante

    geschleudert. Mit den Verletzungen hat er sich noch zu seiner

    Wohnanschrift geschleppt und dort mit Hilfe von Nachbarn die

    Feuerwehr alarmiert. Er wurde mit Verletzungen am Kopf und der

    Hüfte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

    Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 5

    fragt:

    Wer kann Angaben zu einem derartigen Verkehrsunfall oder

    dem beteiligten Fahrzeug machen?

    Wer kann sonstige sachdienliche Angaben zu dem Vorfall

    machen?

    Zeugen werden gebeten, sich bei dem

    Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 5 in der Friesenstraße

    16 in Kreuzberg unter der Rufnummer (030) 4664 – 57 28 00 oder

    mit bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.48850213.441983Onckenstraße, Berlin
  • SonstigesErfolgreicher Einsatz gegen das Glücksspiel

    Veröffentlicht am Freitag, den 24.03.2017 um 11:03 Uhr | Wedding, Berlin

    Erfolgreicher Einsatz gegen das Glücksspiel

    Polizeimeldung vom 24.03.2017

    bezirksübergreifend

    Nr. 0679

    Ermittler des Landeskriminalamtes kontrollierten gestern von 10

    bis 19 Uhr in acht Stadtbezirken 39 Spielstätten. Gemeinsam

    mit Mitarbeitern der Steuerfahndung, des Finanzamtes Wedding

    und der Bezirksämter Lichtenberg und Tempelhof-Schöneberg

    suchten sie 32 Gaststätten, 5 Wettbüros und 2 Spielhallen auf

    und überprüften diese. Dabei stellten sie 15 Verstöße wegen

    illegalen Glücksspiels und 44 Ordnungswidrigkeiten, unter

    anderem nach dem Jugendschutzgesetz und der Gewerbeordnung,

    fest. Die Durchsuchung eines Wettbüros führte zur

    Beschlagnahme von fünf Geldspielgeräten und Geld aus drei

    Spielautomaten. Die Steuerfahnder versiegelten fünf weitere

    Geräte. Die Ergebnisse der steuerrechtlichen Auslesungen aller

    kontrollierten Spielautomaten stehen noch aus.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.55736913.342351Wedding, Berlin
  • DiebstahlFestnahme nach Einbruch in Tiefgarage

    Veröffentlicht am Freitag, den 24.03.2017 um 08:03 Uhr | Annenstraße, Berlin

    Festnahme nach Einbruch in Tiefgarage

    Polizeimeldung vom 24.03.2017

    Mitte

    Nr. 0677

    Nach einem Einbruch in der vergangenen Nacht in eine Tiefgarage

    in Mitte konnte ein Verdächtiger vorläufig festgenommen

    werden. Nach bisherigen Ermittlungen hörte eine 52-jährige

    Anwohnerin der Annenstraße gegen 0.35 Uhr klirrende Geräusche

    aus der gegenüberliegenden Tiefgarage und alarmierte die

    Polizei. Beamte des Polizeiabschnitts 32 bemerkten am Tor der

    Garage eine eingeschlagene Scheibe und leuchteten durch diese

    in die Garage hinein. Dabei entdeckten sie einen Mann, der sich

    in einem geparkten BMW mit

    eingeschlagener Seitenscheibe versteckte. Kurz darauf gelangten

    die Polizisten in die Garage, suchten nach dem Verdächtigen,

    der sich unter einem anderen Auto versteckte. Die Polizisten

    nahmen ihn fest und entdeckten noch einen Opel und einen VW,

    bei denen ebenfalls Scheiben eingeschlagen waren. Der 41 Jahre

    alte Festgenommene wurde zur Gefangenensammelstelle gebracht,

    erkennungsdienstlich behandelt und anschließend für das

    Fachkommissariat der Polizeidirektion 3 eingeliefert.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.50904013.412830Annenstraße, Berlin
  • SonstigesMutmaßliche Drogenhändler festgenommen

    Veröffentlicht am Freitag, den 24.03.2017 um 08:03 Uhr | Lausitzer Straße, Berlin

    Mutmaßliche Drogenhändler festgenommen

    Polizeimeldung vom 24.03.2017

    Friedrichshain-Kreuzberg

    Nr. 0676

    Polizeibeamte einer Einsatzhundertschaft nahmen in der

    vergangenen Nacht in Kreuzberg zwei mutmaßliche Drogenhändler

    vorläufig fest. Die Polizisten beobachteten gegen 1.10 Uhr in

    der Lausitzer Straße die beiden jungen Männer und eine Frau,

    wie diese sehr eng zusammenstanden und die Männer der Frau

    etwas übergaben. Als das Duo die Polizisten bemerkte, ergriff

    es sofort die Flucht. Während die Beamten die Verfolgung

    aufnahmen und die beiden kurz darauf festnehmen konnten,

    überprüften Kollegen die Frau. Die 27-Jährige hatte zuvor

    offenbar Drogen bei den Männern gekauft. Die Käuferin wurde

    nach Personalienfeststellung und Vernehmung entlassen. Die

    Festgenommenen im Alter von 18 Jahren wurden zur

    Gefangenensammelstelle gebracht und für die Kriminalpolizei

    der Direktion 5 eingeliefert.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.49713213.428452Lausitzer Straße, Berlin
  • SonstigesAllein auf weiter Flur

    Veröffentlicht am Freitag, den 24.03.2017 um 08:03 Uhr | Kaiserdamm, Berlin

    Allein auf weiter Flur

    Polizeimeldung vom 24.03.2017

    Charlottenburg-Wilmersdorf

    Nr. 0675

    Allein auf weiter Flur war in der vergangenen Nacht ein

    Taxifahrer mit seiner gefahrenen Geschwindigkeit in

    Charlottenburg unterwegs. Polizeibeamte vom Abschnitt 24

    führten zwischen 2 und 3 Uhr auf dem Kaiserdamm in Höhe ihres

    Dienstgebäudes eine Geschwindigkeitsmessung durch. 36 Minuten

    hielten sich die nächtlichen Autofahrer an die

    Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Dann kam ein Taxi, das in

    Richtung Königin-Elisabeth-Straße unterwegs war. 99 km/h

    hatte das Überwachungsgerät der Polizisten gemessen. Das

    bedeutet für den 42-jähirgen Kraftfahrer eine Geldbuße von

    mindestens 200,- Euro. Dazu erwarten ihn noch zwei Punkte und

    ein Monat Fahrverbot. In den folgenden 24 Minuten schauten die

    beiden Kollegen durch das Geschwindigkeitsmessgerät in die

    Scheinwerfer der Autos, die weiterhin die 50 km/h während

    ihrer Fahrt im Blick hatten.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.51024513.285347Kaiserdamm, Berlin
  • RaubRaubüberfall auf Lebensmitteldiscounter

    Veröffentlicht am Donnerstag, den 23.03.2017 um 18:03 Uhr | Cecilienstraße, Berlin

    Raubüberfall auf Lebensmitteldiscounter

    Polizeimeldung vom 23.03.2017

    Marzahn-Hellersdorf

    Nr. 0674

    Unbekannte überfielen heute früh in Biesdorf eine Filiale

    eines Lebensmitteldiscounters. Nach derzeitigem

    Ermittlungsstand betraten mehrere Angestellte gegen 5.50 Uhr

    ein Geschäft in der Cecilienstraße und wurden hier von drei

    Tätern mit Messern bedroht und gefesselt. Die Unbekannten

    waren dabei maskiert und warteten bereits auf die Mitarbeiter.

    Sie gelangten zuvor über ein aufgebrochenes Fenster in den

    Supermarkt. Anschließend entwendeten sie aus einem Büroraum

    Geld und flüchten unerkannt. Bei der Tat wurde eine

    Angestellte leicht am Kopf verletzt. Die weiteren Mitarbeiter

    blieben unverletzt, standen jedoch unter dem Eindruck des

    Geschehens. Die Ermittlungen zu dem Überfall hat das

    Raubkommissariat der Direktion 6 übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.52696113.572459Cecilienstraße, Berlin
  • SonstigesFestnahme nach Tötungsdelikt

    Veröffentlicht am Donnerstag, den 23.03.2017 um 15:03 Uhr | Christstraße, Berlin

    Festnahme nach Tötungsdelikt

    Polizeimeldung vom 23.03.2017

    Charlottenburg-Wilmersdorf/Ahrensfelde

    Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft

    Berlin

    Nr. 0673

    Heute Vormittag ist nach einem Tötungsdelikt in Charlottenburg

    ein Verdächtiger in Ahrensfelde vorläufig festgenommen

    worden. Ersten Ermittlungen zufolge wurde eine 64-Jährige

    gegen 5.45 Uhr mit tödlichen Verletzungen in ihrer Wohnung in

    der Christstraße in Charlottenburg entdeckt. Der Sohn war

    danach geflüchtet. Gegen 10.30 Uhr rief eine Frau die Polizei,

    da ein Mann auf einem Friedhof in der Ahrensfelder Dorfstraße

    angab, gesucht zu werden. Polizeibeamte aus Brandenburg und aus

    Berlin fuhren zum Friedhof und nahmen den Verdächtigen fest.

    Der 40-Jährige wurde nach Berlin gebracht und den Ermittlern

    der 3. Mordkommission übergeben. Die Ermittlungen zu den

    Hintergründen der Tat dauern an.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.51677913.290237Christstraße, Berlin

Aus Datenschutzgründen ist den einzelnen Meldungen eine gewisse Abweichung vom tatsächlichen Ort hinzugefügt worden.