Themen: Eurovision Song Contest | Berlin-Alexanderplatz | Pannen-Flughafen BER
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Berliner KurierBerlin Blaulichtkurier
Loading Google Maps…

Beim Blaulicht-Kurier sehen Sie, was in Berlin und Umgebung passiert ist. Aktuelle Meldungen der Polizei, sortiert nach Zeitpunkt und Ort. Sehen Sie, in welchem Kiez oder Bezirk am Meisten passiert.
Was suchen Sie genau? Grenzen Sie ein.

Die letzten 10 Meldungen aus Berlin

  • GewaltAuseinandersetzung auf dem U-Bahnhof Rosenthaler Platz

    Veröffentlicht am Montag, den 25.05.2015 um 15:05 Uhr | Rosenthaler Platz, Berlin

    Auseinandersetzung auf dem U-Bahnhof Rosenthaler Platz

    Polizeimeldung vom 25.05.2015

    Mitte

    Nr. 1263

    Derzeit unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen heute früh auf dem U-Bahnhof Rosenthaler Platz. Gegen 4 Uhr soll es laut Aussagen der Beteiligten auf dem Bahnsteig des Bahnhofes zwischen einer zehnköpfigen Gruppe und drei jungen Männern zu einem Streit gekommen sein. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung schlugen sich die Beteiligten. Hierbei soll ein 29-jähriger Mann von einem 25-Jährigen mit einer Gürtelschnalle geschlagen und verletzt worden sein. Der 29-Jährige musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die zwischenzeitlich herbeigerufenen Polizisten mussten weitere Beamte zur Unterstützung herbeirufen, um die Personen auseinanderzuhalten. In einer nicht lange andauernden, unüberschaubaren Situation schlug ein bislang Unbekannter aus dem U-Bahnwaggon heraus einem 28-Jährigen mit einer Glasflasche auf den Kopf, woraufhin dieser kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Mit Eintreffen weiterer Polizisten am U-Bahnhof wurden die Personen getrennt und ihre Personalien festgestellt. Alle an der Auseinandersetzung Beteiligten wurden leicht verletzt. Die Einsatzbeamten haben zwei Strafermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.52962913.400001Rosenthaler Platz, Berlin
  • VandalismusScheiben eines Parteibüros beschädigt

    Veröffentlicht am Montag, den 25.05.2015 um 15:05 Uhr | Boxhagener Straße, Berlin

    Scheiben eines Parteibüros beschädigt

    Polizeimeldung vom 25.05.2015

    Friedrichshain - Kreuzberg

    Nr. 1262

    Unbekannte beschädigten in der vergangenen Nacht die Fensterscheiben eines Parteibüros in Friedrichshain. Gegen 7.25 Uhr bemerkte ein Polizeibeamter die Sachbeschädigung in der Boxhagener Straße. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt ermittelt.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.51032413.462356Boxhagener Straße, Berlin
  • GewaltAutofahrerin überschlug sich mit ihrem Fahrzeug

    Veröffentlicht am Montag, den 25.05.2015 um 13:05 Uhr | Alt-Friedrichsfelde, Berlin

    Autofahrerin überschlug sich mit ihrem Fahrzeug

    Polizeimeldung vom 25.05.2015

    Lichtenberg

    Nr. 1261

    Glücklicherweise nicht schwerer verletzt wurde eine Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall heute Vormittag in Friedrichsfelde. Laut Augenzeugen soll die 77-jährige Fiat-Fahrerin gegen 10.40 Uhr von der Straße Am Tierpark aus kommend bei Rot in den Kreuzungsbereich Alt-Friedrichsfelde Ecke Am Tierpark eingefahren sein, um dann ihre Fahrt in Richtung Rhinstraße fortzusetzen. Hierbei kollidierte sie mit dem 33-jährigen Fahrer eines VW‘s, der zu diesem Zeitpunkt von der Straße Alt-Friedrichsfelde nach links in die Straße Am Tierpark einbiegen wollte. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Fahrzeug der 77-Jährigen. Die Seniorin kam mit einer Hüftprellung zur Beobachtung in eine Klinik. Der VW-Fahrer blieb unverletzt. Ein 33-jähriger Busfahrer der BVG-Linie 194 hatte den Verkehrsunfall beobachtet und erlitt einen Schock. Er konnte seine Fahrt nicht mehr fortsetzen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.50988713.523993Alt-Friedrichsfelde, Berlin
  • DiebstahlEinbrecher wollten durch die Wand

    Veröffentlicht am Montag, den 25.05.2015 um 11:05 Uhr | Waldowallee, Berlin

    Einbrecher wollten durch die Wand

    Polizeimeldung vom 25.05.2015

    Treptow - Köpenick

    Nr. 1260

    Unbekannte versuchten in der vergangenen Nacht in einen Supermarkt in Karlshorst einzubrechen. Eine Mitarbeiterin eines Wachschutzunternehmens alarmierte die Polizei nach einer gegen 2.25 Uhr ausgelösten Alarmanlage in die Verlängerte Waldowallee. Die Beamten stellten fest, dass die Einbrecher im hinteren Bereich der Discounter-Filiale ein Loch in die Außenwand gestemmt hatten. Dahinter befindet sich ein Büroraum des Marktes. Beute machten sie jedoch nicht. Die Kriminalpolizei der Direktion 6 hat die Ermittlungen übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.48408213.532180Waldowallee, Berlin
  • VerkehrMotorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

    Veröffentlicht am Montag, den 25.05.2015 um 11:05 Uhr | Luxemburger Straße, Berlin

    Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

    Polizeimeldung vom 25.05.2015

    Mitte

    Nr. 1259

    Schwere Verletzungen, die in einem Krankenhaus stationär behandelt werden müssen, erlitt ein Motorradfahrer sowie sein Sozius bei einem Verkehrsunfall gestern Abend in Wedding. Ein 21-jähriger Fahrer eines VW‘s fuhr in der Luxemburger Straße in Richtung Föhrer Straße. Als der Mann mit seinem Wagen den Kreuzungsbereich Genter Straße Ecke Luxemburger Straße erreicht hatte, wendete er seinen VW und stieß hierbei mit dem Krad des 26-jährigen Yamaha-Fahrers zusammen. Laut Zeugenaussagen soll der Motorradfahrer mit seinem 28-jährigen Sozius zuvor mit hoher Geschwindigkeit in der gleichen Richtung unterwegs gewesen sein und versucht haben, links an dem wendenden Pkw vorbeizufahren. Der Kradfahrer kam mit Verdacht auf einen Schulterbruch zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Sein Sozius wurde bei dem Unfall ebenfalls vom Krad geschleudert und erlitt einen Beinbruch. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 führt die Ermittlungen zum Unfallhergang.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.54526613.356696Luxemburger Straße, Berlin
  • VandalismusNeuwagen beschädigt

    Veröffentlicht am Montag, den 25.05.2015 um 10:05 Uhr | Salzufer, Berlin

    Neuwagen beschädigt

    Polizeimeldung vom 25.05.2015

    Charlottenburg - Wilmersdorf

    Nr. 1258

    Unbekannte haben gestern früh insgesamt 20 Neuwagen an einem Autohaus in Charlottenburg beschädigt. Sicherheitsmitarbeiter des Autohauses am Salzufer hörten gegen 3.40 Uhr verdächtige Geräusche und sahen kurz darauf drei dunkel gekleidete Personen, die fluchtartig das Gelände verließen und mit einem bereitgestellten Wagen flüchteten. Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Mitarbeiter fest, dass 20 Neufahrzeuge durch Lackkratzer, zerstochene Reifen sowie tiefe Dellen erheblich beschädigt wurden. Da eine politische Tatmotivation nicht ausgeschlossen werden kann, führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt die Ermittlungen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.51615313.325818Salzufer, Berlin
  • SonstigesBöller geworfen – Mann verletzt

    Veröffentlicht am Montag, den 25.05.2015 um 10:05 Uhr | Kasperstraße, Berlin

    Böller geworfen – Mann verletzt

    Polizeimeldung vom 25.05.2015

    Treptow - Köpenick

    Nr. 1257

    Ein Mann erlitt in der vergangenen Nacht in Altglienicke schwere Verletzungen an einer Hand. Nach derzeitigem Kenntnisstand warf ein Unbekannter gegen 22.50 Uhr in der Kasperstraße einen Böller auf die Terrasse eines dortigen Reihenhausgrundstücks, auf der sich mehrere Personen aufhielten. Als ein 47-Jähriger versuchte den Gegenstand zu entfernen, detonierte dieser. Er erlitt dadurch schwere Verletzungen an der linken Hand, die in einem Krankenhaus operativ behandelt werden mussten. Drei weitere Personen wurden leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.41514013.527092Kasperstraße, Berlin
  • RaubRäuber festgenommen

    Veröffentlicht am Montag, den 25.05.2015 um 10:05 Uhr | Priesterweg, Berlin

    Räuber festgenommen

    Polizeimeldung vom 25.05.2015

    Tempelhof - Schöneberg

    Nr. 1256

    Polizisten des Abschnitts 45 nahmen in der vergangenen Nacht zwei mutmaßliche Räuber in Schöneberg fest. Gegen 0.25 Uhr drängten zwei Unbekannte einen 56-Jährigen an einer Bahnunterführung des S-Bahnhofs Priesterweg gegen die Wand und forderten die Herausgabe seiner Tasche. Schließlich entrissen sie ihm diese und flüchteten über den Prellerweg in den nahegelegenen Insulanerpark. Die zwischenzeitlich alarmierten Beamten nahmen noch in der Nähe zwei Tatverdächtige junge Männer im Alter von 18 und 20 Jahren fest. Sie wurden der Kriminalpolizei der Direktion 4 überstellt, welche die weiteren Ermittlungen übernommen hat. Der Überfallene erlitt leichte Verletzungen, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.46766813.355513Priesterweg, Berlin
  • BrandBrandsatz auf Geländes des Bundespräsidialamtes geworfen

    Veröffentlicht am Sonntag, den 24.05.2015 um 12:05 Uhr | Spreeweg, Berlin

    Brandsatz auf Geländes des Bundespräsidialamtes geworfen

    Polizeimeldung vom 24.05.2015

    Mitte

    Nr. 1254

    Ein Radfahrer, der heute früh am Bundespräsidialamt vorbeifuhr, soll einen Brandsatz auf das Gelände des Bundespräsidialamtes geworfen haben. Augenzeugen berichteten der Polizei, dass ein Radfahrer gegen 3 Uhr den Brandsatz vom Spreeweg aus auf das Gelände geworfen und sich dann entfernt habe. Der Brandsatz setzte um und musste durch Beamte der Bundespolizei gelöscht werden. Am Ort fanden die Polizisten diverse Flyer, die möglicherweise vom Täter vor Ort zurückgelassen wurden. Etwa eine Stunde später alarmierte ein Zeuge die Polizei in die Altonaer Straße, da kurz zuvor ein Zigarettenautomat gesprengt worden war. Der Zeuge gab den Polizisten an, einen Radfahrer gesehen zu haben, der vom Tatort geflüchtet sei. Beamte der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 3 nahmen einen Tatverdächtigen in der Nähe des Tatortes fest. Ob der Festgenommene im Alter von 50 Jahren für beide Taten in Betracht kommt, prüft derzeit der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.51612813.352660Spreeweg, Berlin
  • SonstigesIm Rausch unterwegs

    Veröffentlicht am Sonntag, den 24.05.2015 um 10:05 Uhr | Clauerstraße, Berlin

    Im Rausch unterwegs

    Polizeimeldung vom 24.05.2015

    Steglitz - Zehlendorf

    Nr. 1253

    Polizeibeamte stellten gestern Nachmittag einen Autofahrer, der augenscheinlich stark alkoholisiert in Zehlendorf unterwegs war. Den Beamten fiel gegen 16 Uhr die Fahrweise eines Polo-Fahrers in Clauerstraße auf, der mit Schlangenlinien, teils in sehr langsamer Fahrweise und raumgreifenden Abbiegemanövern auf sich aufmerksam machte. An der Kreuzung Lindenthaler Allee Ecke Potsdamer Chaussee stoppten die Polizisten den Wagen. Bei der anschließenden Kontrolle stimmte der 50-jährige Fahrer einer Atemalkoholmessung zu, die einen Wert von erschreckenden 2,77 Promille erbrachte. Der Mann musste zur Blutentnahme. Seinen Führerschein behielten die Beamten. Freimütig erklärte der Kontrollierte den Beamten, dass er dieses Prozedere kenne, da er bereits in der Vergangenheit seine Fahrerlaubnis verloren und die notwendige Medizinisch-Psychologische-Untersuchung schon einmal erfolgreich absolviert habe. Die Beamten haben ein Strafermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.42615613.235060Clauerstraße, Berlin

Aus Datenschutzgründen ist den einzelnen Meldungen eine gewisse Abweichung vom tatsächlichen Ort hinzugefügt worden.