Themen: Berlin-Alexanderplatz | Pannen-Flughafen BER
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Berliner KurierBerlin Blaulichtkurier
Loading Google Maps…

Beim Blaulicht-Kurier sehen Sie, was in Berlin und Umgebung passiert ist. Aktuelle Meldungen der Polizei, sortiert nach Zeitpunkt und Ort. Sehen Sie, in welchem Kiez oder Bezirk am Meisten passiert.
Was suchen Sie genau? Grenzen Sie ein.

Die letzten 10 Meldungen aus Berlin

  • DiebstahlNach versuchtem Autodiebstahl festgenommen

    Veröffentlicht am Donnerstag, den 02.07.2015 um 09:07 Uhr | Smetanastraße, Berlin

    Nach versuchtem Autodiebstahl festgenommen

    Polizeimeldung Nr. 1576 vom 02.07.2015

    Pankow

    In der vergangenen Nacht wurden zwei Männer nach versuchtem

    Autodiebstahl in Weißensee von Beamten der Polizeiabschnitte

    13 und 14 festgenommen. Die Polizisten beobachteten gegen 1 Uhr

    die 39 und 26 Jahre alten Männer, die sich unter anderem in

    der Smetanastraße verschiedene geparkte Autos anschauten. Bei

    dem Versuch das Türschloss eines Renaults zu öffnen, wurden

    sie von einem in die Straße einbiegenden Pkw gestört und

    ließen davon ab. Die Einbrecher fuhren in einem

    bereitgestellten Kia fort, wurden aber kurze Zeit später von

    den Zivilpolizisten angehalten und festgenommen. Die weiteren

    Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei der Direktion 1.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.54782013.459588Smetanastraße, Berlin
  • GewaltAuseinandersetzung vor U-Bahnhof

    Veröffentlicht am Donnerstag, den 02.07.2015 um 09:07 Uhr | Wiener Straße, Berlin

    Auseinandersetzung vor U-Bahnhof

    Polizeimeldung Nr. 1575 vom 02.07.2015

    Friedrichshain - Kreuzberg

    Beamte der 15. Einsatzhundertschaft nahmen in der vergangenen

    Nacht einen Mann in Kreuzberg vorübergehend fest, der sich mit

    einer vier- bis fünfköpfigen Gruppe stritt und hierbei zwei

    Pflastersteine warf. Die Zivilpolizisten, die rund um den

    U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof auf Streife waren, sahen gegen 1

    Uhr, dass sich der 19-jährige Afrikaner am Ausgang des

    Bahnhofes an der Skalitzer Ecke Wiener Straße mit einer Gruppe

    Afrikaner zunächst lautstark stritt und anschließend die

    Steine nach den unbekannten Männern warf. Bisherigen

    Erkenntnissen zufolge wurde keine Person durch die Würfe

    getroffen. Nach seiner Festnahme berichteten der 19-Jährige

    sowie ein Zeuge, dass er kurz zuvor von der Gruppe an einem

    Imbiss mit Reizgas besprüht worden und es daher zu dem Streit

    gekommen sei. Der Festgenommene wurde zunächst aufgrund einer

    Gesichtsverletzung von Rettungskräften der Berliner Feuerwehr

    ambulant behandelt und kam nach einer erkennungsdienstlichen

    Behandlung wieder auf freien Fuß. Die Beamten leiteten

    Strafermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung

    sowie versuchter gefährlicher Körperverletzung ein.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.49627413.434944Wiener Straße, Berlin
  • SonstigesAussage gegen Aussage

    Veröffentlicht am Donnerstag, den 02.07.2015 um 09:07 Uhr | Potsdamer Straße, Berlin

    Aussage gegen Aussage

    Polizeimeldung Nr. 1574 vom 02.07.2015

    Tempelhof - Schöneberg

    Den Beamten einer Einsatzhundertschaft wurde in der vergangenen

    Nacht ein fremdenfeindlicher Vorfall in Schöneberg angezeigt.

    Ein 43-Jähriger hielt die Gruppenstreife gegen 2 Uhr in der

    Potsdamer Straße an und äußerte, in einer Pension geschlagen

    worden zu sein. Bei der Klärung des Sachverhalts in dem

    Gasthaus an der Bülow- Ecke Steinmetzstraße gab der

    39-jährige Betreiber hingegen an, dass er dem betrunkenen Mann

    den Wunsch nach einem Zimmer versagte. Daraufhin habe der

    Abgewiesene ihn fremdenfeindlich beleidigt, den rechten Arm

    gehoben und „Heil Hitler“ gerufen. Zudem habe der

    43-Jährige versucht, ihn sowie den zu Hilfe eilenden

    Kioskbesitzer von nebenan zu attackieren, so dass man den

    Angreifer zurückgedrängt habe. Die Angaben des Wirts sowie

    des 45-jährigen Kioskbesitzers bestätigte eine 68 Jahre alte

    Frau, die sich zum Zeitpunkt des Vorfalls in der Pension

    aufhielt. Der 43-Jährige blieb jedoch bei seiner Aussage, so

    dass die Beamten Anzeigen wegen versuchter und vollendeter

    Körperverletzung, Volksverhetzung, Beleidigung sowie

    Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

    fertigten. Darüber hinaus ergab eine Atemalkoholkontrolle bei

    dem 43-Jährigen einen Wert von 1,48 Promille. Nach Aufnahme

    des Sachverhalts und der Personalien konnten alle Beteiligten

    ihren Weg fortsetzen. Die weiteren Ermittlungen hat der

    Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes übernommen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.50162713.364561Potsdamer Straße, Berlin
  • RaubRaub in Spielhalle

    Veröffentlicht am Donnerstag, den 02.07.2015 um 09:07 Uhr | Groenerstraße, Berlin

    Raub in Spielhalle

    Polizeimeldung Nr. 1573 vom 02.07.2015

    Spandau

    Nach Angaben eines Zeugen überfiel in der vergangenen Nacht

    ein Unbekannter eine Spielhalle in Spandau. Der Maskierte

    betrat gegen 2 Uhr das Lokal in der Groenerstraße, bedrohte

    einen 34-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und

    forderte Geld. Mit seiner Beute floh der Räuber in Richtung

    Bismarckplatz. Der Zeuge blieb unverletzt. Die Ermittlungen

    führt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.54252813.202428Groenerstraße, Berlin
  • SonstigesDrei Menschen schwer verletzt

    Veröffentlicht am Donnerstag, den 02.07.2015 um 09:07 Uhr | Bachstraße, Berlin

    Drei Menschen schwer verletzt

    Polizeimeldung Nr. 1572 vom 02.07.2015

    Mitte

    Bei einem Verkehrsunfall im Hansaviertel erlitten vier Personen

    zum Teil schwere Verletzungen. Nach vorliegenden Zeugenaussagen

    und der Beweissicherung am Unfallort fuhr ein 26-jähriger

    Mercedes-Fahrer gegen 17 Uhr auf der Bachstraße und kam in

    einer Kurve nach rechts ab. Dabei geriet er auf den Fußweg und

    stieß gegen ein Verkehrszeichen. Im weiteren Verlauf geriet er

    auf eine Grünfläche, bevor er eine 57-jährige Fußgängerin

    und ihren 77-jährigen Begleiter auf dem Gehweg erfasste. Trotz

    des Zusammenstoßes fuhr er weiter, durchbrach ein Gebüsch,

    prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Durch die Wucht

    des Aufpralls geriet der Wagen auf die Altonaer Straße in

    Richtung Großer Stern. Dort stieß er mit dem Suzuki eines

    60-jährigen Mannes zusammen. Sanitäter der Berliner Feuerwehr

    versorgten alle Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser.

    Der 26-jährige Unfallverursacher wurde nur leicht verletzt und

    ambulant behandelt, während alle anderen Unfallbeteiligten

    stationär aufgenommen wurden. Die Altonaer Straße war

    zwischen Bachstraße und Hansaplatz für die Zeit der

    Unfallaufnahme bis circa 22 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen

    führt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 3.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.51608013.337517Bachstraße, Berlin
  • SonstigesStolperstein gestohlen

    Veröffentlicht am Donnerstag, den 02.07.2015 um 09:07 Uhr | Spandau, Berlin

    Stolperstein gestohlen

    Polizeimeldung Nr. 1571 vom 02.07.2015

    Spandau

    Gestern Abend entfernten Unbekannte aus dem Gehweg der

    Lutherstraße in Spandau einen von drei Stolpersteinen und

    entwendeten ihn. Der Polizeiliche Staatsschutz beim

    Landeskriminalamt führt die Ermittlungen.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.53498013.185172Spandau, Berlin
  • VerkehrRadfahrer bei Verkehrsunfällen verletzt

    Veröffentlicht am Donnerstag, den 02.07.2015 um 09:07 Uhr | Lichtenberg, Berlin

    Radfahrer bei Verkehrsunfällen verletzt

    Polizeimeldung Nr. 1569 und 1570 vom 02.07.2015

    bezirksübergreifend

    Lichtenberg/ Mitte

    Radfahrer bei Verkehrsunfällen verletzt: Gestern Nachmittag

    wurden bei Verkehrsunfällen in Neu-Hohenschönhausen und

    Tiergarten zwei Frauen verletzt. Rettungskräfte der Berliner

    Feuerwehr brachten beide in Krankenhäuser, wo sie aufgrund

    ihrer schweren Verletzungen stationär aufgenommen wurden. Die

    Verkehrsermittlungsdienste der Polizeidirektionen 6 und 3 haben

    die Ermittlungen aufgenommen.

    Nr. 1569

    Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr eine 67-jährige Radfahrerin

    gegen 16.30 Uhr vom Gehweg auf die Fahrbahn der Zingster

    Straße. Ein 44 Jahre alter Toyota-Fahrer bog zu diesem

    Zeitpunkt aus der Ahrenshooper Straße nach links in die

    Zingster Straße ab und erfasste die Radfahrerin. Die Frau

    stürzte und zog sich schwere Rumpf- und Beckenverletzungen

    zu.

    Nr. 1570

    Ermittlungen zufolge bog gegen 18 Uhr ein 27 Jahre alter

    VW-Fahrer aus der Herbert-von-Karajan-Straße nach links in die

    Tiergartenstraße ab. Dabei stieß er mit einer 55-jährigen

    Radfahrerin zusammen, die gerade aus dem Großen Tiergarten in

    den Fließverkehr der Tiergartenstraße fuhr. Die Frau fiel zu

    Boden und erlitt schwere Kopfverletzung.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.53488613.497842Lichtenberg, Berlin
  • VerkehrMotorradfahrer bei Unfall mit Transporter schwer verletzt

    Veröffentlicht am Mittwoch, den 01.07.2015 um 19:07 Uhr |

    Konstanzer

    Straße, Berlin

    Motorradfahrer bei Unfall mit Transporter schwer verletzt

    Polizeimeldung Nr. 1567 vom 01.07.2015

    Charlottenburg - Wilmersdorf

    Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute Vormittag in

    Wilmersdorf. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein

    52-jähriger Motorradfahrer gegen 10.30 Uhr auf der Konstanzer

    Straße in Richtung Westfälische Straße unterwegs. Zur selben

    Zeit befuhr ein 57-Jähriger mit seinem Transporter die

    Ruhrstraße, aus Fahrtrichtung Bielefelder Straße kommend. An

    der Kreuzung zur Konstanzer Straße kam es zum Zusammenstoß

    beider Fahrzeuge. Der Zweiradfahrer stürzte, rutschte über

    die Straße und den Gehweg und blieb schwer verletzt liegen.

    Ein herbeigerufener Rettungswagen brachte den Mann mit schweren

    Kopf-, Brust- und Bauchverletzungen sowie mehreren

    Knochenbrüchen in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Renaults

    wurde leicht verletzt. Der Verkehrsermittlungsdienst der

    Polizeidirektion 2 führt die Ermittlungen zum Unfallhergang.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.49359013.310345Konstanzer Straße, Berlin
  • SonstigesFremdenfeindlicher Übergriff - zwei Tatverdächtige festgenommen

    Veröffentlicht am Mittwoch, den 01.07.2015 um 16:07 Uhr | Buschallee, Berlin

    Fremdenfeindlicher Übergriff - zwei Tatverdächtige festgenommen

    Polizeimeldung vom 01.07.2015

    Pankow

    Nr. 1566

    Eine vierköpfige Familie wurde heute früh in Weißensee Opfer eines fremdenfeindlichen Übergriffs. Ihren Angaben zufolge befanden sich die Vier gegen 8 Uhr auf dem Weg in ihre Unterkunft, als sie in der Buschallee Ecke Hansastraße an einer roten Fußgängerampel hielten. Plötzlich seien die fünf Männer aus einem nahe gelegenen Café auf die Familie zugestürmt und hätten dabei fremdenfeindliche Parolen gebrüllt. Ohne ersichtlichen Grund schlugen die Angreifer derzeitigen Ermittlungen zufolge auf den 42-jährigen Vater und dessen 41-jähriger Frau ein. Auch die elfjährige Tochter des Paares hatte dabei einen Faustschlag abbekommen. Die beiden Erwachsenen erlitten bei dem Übergriff Schürfwunden, die Kleine eine Prellung. Einer der Täter entriss dem Familienvater einen Brustbeutel mit etwas Bargeld, einem Handy und persönlichen Dokumenten. Die Übeltäter flüchteten nach der Tat in einen Imbiss, in dem zwei von ihnen von alarmierten Polizisten festgenommen werden konnten. Die 24 und 36 Jahre alten Männer wurden dem Polizeilichen Staatsschutz beim Landeskriminalamt überstellt. Die anderen Unbekannten konnten flüchten.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.55318513.477363Buschallee, Berlin
  • SonstigesErst zusammen getrunken dann in Streit geraten

    Veröffentlicht am Mittwoch, den 01.07.2015 um 14:07 Uhr | Alexanderstraße, Berlin

    Erst zusammen getrunken dann in Streit geraten

    Polizeimeldung vom 01.07.2015

    Mitte

    Nr. 1565

    In Mitte erlitt heute früh ein 19-Jähriger bei einem Streit schwere Verletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Mann nach einer gemeinsamen Nacht in einer Cocktailbar in der Alexanderstraße gegen 4.20 Uhr mit einem 34-Jährigen in Streit geraten sein. Die beiden Männer sollen sich gegenseitig des Diebstahls bezichtigt haben. Im Zuge dieser gegenseitigen Beschuldigungen soll der 34-Jährige den Jüngeren mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen und aufgefordert haben, ihm sein Handy und sein Portemonnaie auszuhändigen. Schließlich soll er sein Opfer mit einem abgebrochenen Flaschenhals im Gesicht verletzt haben. Durch Zeugen alarmierte Polizeibeamte nahmen den mutmaßlichen Angreifer wenig später vorläufig fest. Eine Atemalkoholkontrolle ergab bei ihm einen Wert von rund 1,9 Promille.

    Der Verletzte wurde mit diversen Prellungen und einer schweren Schnittverletzung im Gesicht zur weiteren Behandlung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

    Quelle: Polizeimeldungen aus Berlin
    52.51933013.416848Alexanderstraße, Berlin

Aus Datenschutzgründen ist den einzelnen Meldungen eine gewisse Abweichung vom tatsächlichen Ort hinzugefügt worden.